Hohes Venn im Nebel

Im Dezember 2018, zwei Tage vor Jahreswechsel machten Frauke Helmut und ich uns auf den Weg nach Belgien. Unser Ziel war das Hohe Venn bei Baraque Michel. Dort suchten wir eigentlich eine Bestimmte Baumgruppe, ein paar abgestorbene aber toll aussehende Bäume.

Leider war es an diesem Tag sehr, sehr nebelig und so sahen wir die Bäume von weitem nicht und verpassten auch irgendwie die Abzweigung dort hin. Das Moor im Hohen Venn ist bei so einem Nebel ganz schön trist. Aber trotzdem kann man ein paar sehr interessante Bilder machen wie ich finde.

Ob sie euch gefallen müsst ihr selber entscheiden. :-)

 

 

Auf jeden Fall haben wir vor noch einmal dort hin zu fahren.